Naturverbindung

Galerie-Slideshow: 

Landschaft lesen - Follow the River

 

The river is flowing, flowing and growing,
the river is flowing back to the sea.
Mother Earth is caring me, her child I will always be,
Mother Earth is caring me, back to the sea.

 

Die Landschaft lesen bedeutet, sich zu öffnen für die Qualität eines Ortes oder auch eines Landstriches.

Spurenlesen, Vogelsprache und andere Kernroutinen der Wildnispädagogik helfen uns dabei, einen tieferen Zugang zu unserem Land zu bekommen.

An diesem Tag kannst du uns, unseren Fluss (die Ems), die Wildnisschule und unseren Platz kennenlernen. Wir fließen gemeinsam durch die 8 Schilde (nach Jon Young), verbinden uns auf vielfältige Weise mit der Natur, miteinander und so auch mit uns selbst.

Wir erkunden gemeinsam die Emsauen rund ums Tipicamp. Unser Fokus liegt darauf in einen tiefen Kontakt mit den natürlichen Bewohnern dieses Landstriches zu kommen.

Abends wollen wir mit euch im Tipicamp auf dem Feuer kochen, die Geschichten des Tages erzählen und Lieder singen.

Dieser Tageskurs richtet sich an alle, die Lust haben, einen spannenden Draußentag am Fluss und im Tipicamp in einer kleinen Wildnisgemeinschaft zu verbringen.

Er ist zugleich aber auch ein Schnuppertag für alle, die sich für unsere Wildnispädagogik-Weiterbildung „Draußen Zuhause“ (Start: April 2018) interessieren.

Im Falle einer Anmeldung für die Weiterbildung rechnen wir 50 € der Tagesgebühr auf die Weiterbildungskosten an!

 

Datum: 
Dienstag, Oktober 3, 2017
10-20 Uhr
Ort: 
Emsauen/ Tipicamp
Leitung: 
Miriam Schulz und Felix v. Schoenebeck
Kosten: 
75 € (50 € davon werden bei einer Anmeldung für die Weiterbildung "Natur- und Wildnispädagogik" gutgeschrieben)
Galerie-Slideshow: 

Fährtenlesen mit Greg Sommer

 

Die Beschäftigung mit der uralten Kunst des Fährtenlesens bringt uns in die Lage, die Landschaft lesen zu lernen und die Zusammenhänge des Lebens in Wald und Feld grundlegender zu verstehen.

Über die Geheimnisse, welche die Spuren uns verraten, sinken wir immer tiefer ein in die Lebenswelt, die wir mit unseren heimischen Tieren teilen.

Greg Sommer, seit seiner Kindheit Schüler von Jon Young und Tom Brown, vermitelt die grundlegenden Techniken des Fährtenlesens und der Naturbeobachtung.

Ein faszinierender Zugang zum Buch der Natur öffnet sich hier!

Der Referent Greg Sommer ist ein erfahrener Feldbiologe und in ganzheitlichen Traditionen ausgebildeter Fährtenleser.

Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett draußen statt. Informationen zu Unterkunft und Verpflegung finden Sie unter "Tipicamp Hembergen".

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Freitag, Oktober 13, 2017 bis Sonntag, Oktober 15, 2017
Fr 17 - So 15 Uhr
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Greg Sommer
Kosten: 
165€ + 60€ UVP
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Vogelsprache - vertiefendes Wissen, Exkursion und Workshop

 

Wir steigen tiefer ein in die faszinierende Welt der Vogelsprache. Ralph Müller, Autor des Buches „Die geheime Sprache der Vögel“ teilt seinen großen Wissens- und Erfahrungsschatz über das Vogelvolk.

In diesem Seminar üben wir das Bestimmen von Vogelarten über ihre Laute und ihre Spuren, das Imitieren ihrer Rufe, u.v.m. Zudem geht es auch darum, die eigene Wahrnehmung zu schärfen und unsere innere Verbindung zu den Vögeln zu stärken.

Am Freitagmorgen führt Ralph Müller zusätzlich eine Exkursion in das Europareservat Rieselfelder durch. Die weitgedehnten Rieselfelder sind ein besonderes Biotop und Rastplatz für zahlreiche Zug- und Wasservögel und sind bei Vogelkundlern überregional bekannt. Sie liegen bei Münster, etwa 20 Autominuten vom Tipicamp enfernt. Die Exkursion kann zusätzlich oder separat gebucht werden.

Themen: Deuten von Verhaltensweisen und Stimmungen, Sehen wie ein Habicht; Bestimmungsübungen, Wer bewegt sich wie in der Landschaft; Verbindungen knüpfen; Lebensstrategien; Landschaft lesen.

 

Ralph Müller mit Alpendohle

Der Referent Ralph Müller ist einer der profiliertesten Kenner der Vogelwelt in der Wildnisschulszene. Er ist von Kindheit an in der Vogelkunde zuhause und verfasste Fachbücher und ein DVD Seminar. Er leitet eine Wildnisschule im Allgäu und führt jedes Jahr Wildnistouren in Europa und Nordamerika durch. Er ist zudem Jäger, Falkner und Bogenschütze.

Auch wenn dies ein Folgekurs von "Vogelsprache" ist, der im letzten Jahr im Tipicamp stattgefunden hat sind für diesen Kurs keine Grundkurse als Vorraussetzung nötig. Auch Neulinge können hier profitieren. Dennoch sind Vorkenntnisse über Vogelsprache und/oder Ralph Müllers Ansatz natürlich hilfreich. Wir empfehlen als Einstieg in das Thema gerne das Buch und die DVDs von Ralph Müller (hier klicken).

Der Kurs findet komplett draußen statt. Informationen zu Unterkunft und Verpflegung finden Sie unter "Tipicamp Hembergen". Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

 

Weitere Informationen über:

 
Kontaktformular >>
 
Online-Anmeldung >>
 
 
 
Datum: 
Freitag, März 31, 2017 bis Sonntag, April 2, 2017
Exkursion: Fr 10 Uhr Seminar: Fr 17 Uhr -So 15 Uhr
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Ralph Müller (Allgäu)
Kosten: 
180 € zzgl. 60 € U+V, Exkursion (optional) 20€
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Bärencamp in Mittelschweden

 

Wildniskurs in den weiten Wäldern Schwedens, der Heimat der skandinavischen Braunbären. Fachkundliche Führungen, Spurenlesen und die Lehren der Tiere selbst verbinden uns mit diesen faszinierenden Wesen. Wir erleben Naturverbindung und nutzen sie zur Persönlichkeitsbildung im Spiegel der Bären.

Die Wälder Mittelschwedens sind das Refugium der skandinavischen Braunbären. Ihre Gegenwart und die anderer seltener Tiere bezeugen ein weiträumiges Landschaftsgefüge, das bis heute kaum von Menschen besiedelt ist. Inmitten dieser Wälder schlagen wir unser Lager auf und tauchen in die Lebenswelt all ihrer Bewohner ein.

Braunbären

In dem Wildniskurs befassen wir uns speziell mit den Braunbären. Ein Mitarbeiter des Scandinavian Brown Bear Research Project, das in der Gegend angesiedelt ist, wird uns an den Erkenntnissen aus fast 20 Jahren Forschungsarbeit über das Verhalten und die Ökologie der Braunbären teilhaben lassen. Wir beschäftigen uns auch mit den Spuren, die die Bären hinterlassen, und gewinnen dadurch einen tieferen Einblick in ihr Leben.

Wie Naturvölker es über Jahrtausende hinweg getan haben, werden wir die Präsenz der Tiere dankbar nutzen, um unsere Sinne zu trainieren, um achtsamer und bewusster zu werden, und uns tiefer mit dem Leben in den Wäldern, mit uns selbst und unserer Gemeinschaft zu verbinden. Wir erleben Naturverbindung ganz unmittelbar und nutzen dies, um unsere Rolle als Menschen zu hinterfragen. Individuell und im Kreis der unterstützenden Gemeinschaft reflektieren wir unsere eigenen Lebensnetze. Wir wollen herausfinden, wie wir unsere Beziehungen zu anderen Menschen und zur Natur verbessern und stärken können und betreiben Persönlichkeitsbildung auf natürliche Art.

Programm

Der achttägige Wildniskurs beginnt in Kvarnberg bei Orsa, Mittelschweden. Der Weiler liegt rund 350 km nordwestlich von Stockholm und ist von dort in 5 Stunden Zug- und Busfahrt leicht zu erreichen. Dort befindet sich das Besucherzentrum ‚Björn och Vildmark‘ des Scandinavian Brown Bear Research Project, wo wir die ersten zwei Nächte in Hütten, nach Wunsch auch in Zelten oder unter Tarps verbringen. Hier erhalten wir eine fachliche Führung durch die Ausstellung des Zentrums und einen vertiefenden Lichtbildervortrag. Weitere Übungen machen uns auf ganzheitliche Weise mit den Bären bekannt. Am folgenden Tag geht es mit einem Fahrtransfer und einer kleinen Wanderung hinaus in die Wälder, wo wir unser Camp einrichten, um so dicht wie möglich am Puls der Natur zu leben. Den genauen Platz wählen wir vor Ort in Abstimmung mit den Forschern in der Nähe einer Bärenhöhle, in deren Umkreis eine Bärin mit Jungen das Frühjahr verbracht hat und die nun weitergezogen ist. Du kannst im eigenen Zelt unterkommen oder Wetterschutz mit einer Zeltbahn schaffen, die du leihen kannst. Mittelpunkt des Camps ist eine Feuerstelle, der Ort für unsere Treffen und für die Mahlzeiten, die wir hier gemeinsam zubereiten. Im Camp und im umliegenden Wald findet das eigentliche Kursprogramm statt. Zeitweise wird uns ein Mitarbeiter des Zentrums begleiten und uns weitere Details über die Bären enthüllen. Zum Abschluss des Kurses kehren wir zurück nach Kvarnberg, wo uns eine letzte gemeinsame Übernachtung in Hütten erwartet. Der Wildniskurs endet am Abreisetag nach dem Frühstück im Besucherzentrum. Beginn und Ende des Kurses sind auf die Fahrzeiten der dort verkehrenden Überlandbusse abgestimmt.

Option

Interessierte können den grössten Raubtierpark Skandinaviens, den Orsa Rovdjurspark, *vor* Beginn des Wildniskurses besuchen und an einer fachlichen Führung teilnehmen. Der Park ist rund 60 km von Kvarnberg entfernt gelegen. Die Anreise erfolgt in diesem Fall einen Tag früher. Ich bin gern bei der Organisation des Besuchs, der erforderlichen Tranfers und der Zusatzübernachtung in Parknähe behilflich.

Leistungen

-Gruppe mit max. 12 Teilnehmern
-Leitung durch Thoralf Rumswinkel
-Kursprogramm wie beschrieben
-Fachbeiträge durch Mitarbeiter des Scandinavian Brown Bear Research Project
-Lokale Transfers
-3 Übernachtungen in Hütten (Strom, gemeinschaftliche Duschen)
-4 Übernachtungen im eigenen Zelt oder Tarp (Tarp kann geliehen werden.)
-Teilverpflegung (frische und regionale Lebensmittel; haltbare Lebensmittel bringst du selbst mit.)
-Gruppenausrüstung für das Waldcamp
-Erste-Hilfe-Ausrüstung

Zusatzleistungen

-Leihtarp mit Moskitonetz (20,- €)
-Besuch Raubtierpark (Preis nach Absprache)
 

Der Referent Thoralf Rumswinkel ist Wildnislehrer und Wildnisführer. Er lebt seit vielen Jahren in Norwegen und leitet dort eine Wildnisschule die Wildniskurse und Touren in entlegene Gebiete Skandinaviens im Programm hat.


Kursprofil: Der Wildniskurs eignet sich für Erwachsene und begleitete Jugendliche ab ca. 12 Jahren. Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Datum: 
Freitag, Juni 2, 2017 bis Freitag, Juni 9, 2017
Ort: 
Orsa Finmark, Mittelschweden
Leitung: 
Thoralf Rumswinkel (Norwegen)
Kosten: 
795 € inkl. U+V, eigene Anreise
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

"Coming home" - Wildnis-Frauen-Kreis

 

„Nach Hause kommen“ - an ein Feuer, in die Gemeinschaft von Frauen, sich austauschen, Lieder singen, sich verbinden mit dem, was uns durch das Leben trägt und uns wichtig ist.

Wer die wirkungsvolle Arbeit in Natur Seminaren kennengelernt hat, ist oft mit der Schwierigkeit konfrontiert, die erfahrene Verbundenheit und die gewonnenen Erkenntnisse im Alltag aufrechtzuhalten, bzw. umzusetzen. Die WildnisKreis Treffen geben den TeilnehmerInnen die Gelegenheit sich wieder zu verbinden und für den Alltag neu auszurichten. Themen: Räuchern, Council, Schwellengänge, heiliges Feuer, nachhaltige Veränderungen initiieren u.a.

Die Termine sind einzeln buchbar.

Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett draußen statt. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Freitag, September 1, 2017
Freitag, Dezember 1, 2017
17-21 Uhr
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Christiane Brosat
Kosten: 
30 € pro Termin
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Wildpflanzenwanderungen

 

Wildpflanzen-Exkursionen zum "grünen Volk"  vor der Haustür. 

In den schönen Wäldern der Gimbter Heide gibt es eine Einführung in die heimische Flora. In praktischen Übungen lernen wir verschiedene Wege kennen, sich den Pflanzen zu nähern. Besonderes Augenmerk legen wir auf die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten,  die uns die Pflanzen anbieten. Die Termine können einzeln oder im Paket gebucht werden. Bei jeder Wanderung werden neue Pflanzen behandelt.

Kursprofil: Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Wanderungen sind auf 12 Teilnehmer begrenzt. Bitte an festes Schuhwerk denken! Bei Anmeldung erhalten Sie eine genaue Wegbeschreibung. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Samstag, Juni 17, 2017
10 - ca. 14 Uhr
Ort: 
Kiebitzheide bei Gimbte
Leitung: 
Jürgen Silbach
Kosten: 
20 € pro Wanderung
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Pilzwanderung

 

"Expeditionen" in die geheimnissvolle Pilzwelt unserer Wälder.

An vier Terminen von August bis Oktober finden im weitläufigen Waldgebiet Kattmannskamp bei Ostbevern-Brock  Pilzwanderungen mit dem Pilz-Kenner Jürgen Silbach statt. Er führt fachkundig durch das Pilzgebiet, gibt eine Einführung in das Bestimmen, Sammeln und Verwerten von Pilzen, geht auf Gefahren und Giftpilze ein und beantwortet alle Fragen.

Kursprofil: Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett draußen statt. Bei Anmeldung erhalten Sie eine genaue Wegbeschreibung. Die Wanderungen sind auf 12 Teilnehmer begrenzt. Bitte an festes Schuhwerk denken! Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Samstag, September 2, 2017
Samstag, September 23, 2017
Samstag, Oktober 28, 2017
10 - ca. 14 Uhr
Ort: 
Kattmannskamp bei Ostbevern
Leitung: 
Jürgen Silbach
Kosten: 
20 € pro Wanderung
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Pilz-Intensiv-Seminar

 

Intensive Pilzkunde inmitten unberührter Natur der Nationalparkregion Kellerwald am Edersee.

Gemeinsam streift die Gruppe durch den wunderschönen herbstlichen Buchenwald am Edersee. Hier gibt es viele verschiedene und teilweise in Deutschland selten gewordene Pilze zu finden und zu bestaunen. In diesem Seminar erfahren Anfänger wie auch fortgeschrittene  Pilzsammler, wie sie Pilze richtig bestimmen und essbare von ihren giftigen Doppelgängern unterscheiden können. Weitere Themen sind die Zubereitung von Pilzen und allerlei Geschichten und Wissenswertes rund um die Schwammerl. Es werden Strecken bis ca. 10 km zurückgelegt.

Inhalte: Sicheres Erkennen, Bestimmen, Zubereiten. Mykologie und Systematik, Geschichten und Mythologie, Nutzbarkeit und Heilkräfte. Der Treffpunkt ist am Südufer des Edersees.

Die Unterkunft und Verpflegung wird von den Teilnehmern selbst organisiert. Da der Treffpunkt in einer Ferienregion liegt, gibt es ein großes Angebot an Unterkünften aller Standards.

In Kleinern-Edertal gibt es günstige Unterbringungsmöglichkeiten. Unter www.kleinern.de sind diverse Adressen gelistet. Bei Anmeldung oder Interesse schicken wir gerne weitere hilfreiche Hinweise dazu.

Die Seminarzeiten und Treffpunkte sind:

Freitag: 18 - 20 Uhr, Kleinern-Edertal, genauen Treffpunkt bitte erfragen

Samstag: 9 -17 Uhr

Sonntag: 9 - 15 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Freitag, Oktober 13, 2017 bis Sonntag, Oktober 15, 2017
Fr 18 - So 15 Uhr
Ort: 
Nationalpark Kellerwald/Edersee
Leitung: 
Jürgen Silbach
Kosten: 
165 Euro zzgl. Unterkunft und Verpflegung (wird vor Ort selbst organisiert)
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Baumheilweisen

 

„Wenn Du mit Bäumen sprechen könntest? Was würdest Du sagen?“

Wenn wir uns unter ihre Krone stellen und unsere Wahrnehmung dafür öffnen, können wir viel über die Botschaft und das Wesen der verschiedenen Baumarten erfahren.

Jeder Baum trägt eine ganz eigene Wesenskraft in sich, die er nur zu gern mit uns teilt. Wenn wir unserer Intuition vertrauen, erfahren wir mehr über die Botschaft und Kraft verschiedener Baumarten. Wir werden den Bäumen „lauschen“ und unsere Wahrnehmung für sie öffnen. Welches ist der Baum, der mir im Augenblick am meisten entspricht? Welcher gibt mir Rückhalt und welche Wurzeln nähren mich?

Die Referentin Amati Holle ist Künstlerin und seit über 30 Jahren Heilpraktikerin für Homoöpathie und Heilarbeit. 
Ihr Wissen teilt sie seit vielen Jahren u.a. auch durch begleitete Naturerfahrungen wie z.B. dem Kontakt mit Bäumen.

Kursprofil: Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett draußen statt. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Dienstag, Oktober 3, 2017
13 - 19 Uhr
Ort: 
Tipicamp Hembergen
Leitung: 
Amati Holle
Kosten: 
55 €
Angebotskategorie: 
Galerie-Slideshow: 

Orte der Kraft - für Frauen

 

Eine Wanderung für Frauen an acht außergewöhnliche Kraftorte im Teutoburger Wald.

Wir begeben uns auf eine spannende Reise durch Raum und Zeit, geführt von unserer eigenen Intuition.

Im Teutoburger Wald befinden sich wie an einer Schnur aufgereiht acht außergewöhnliche Orte der Kraft. Diese werden wir aufsuchen und versuchen Entsprechungen in uns finden. Die Jahreszeitenfeste sind zudem eine schöne Möglichkeit, uns dem Lebensrythmus und der jeweiligen Qualität der Zeit bewusst zu werden. Die Zeit der Sommersonnenwende ist ein guter Zeitpunkt, sich der Fülle in der Natur und in uns zu vergegenwärtigen und zu spüren was noch reifen kann und möchte.

Wir wandern eine Strecke von etwa 8 km.

Die Referentin Amati Holle ist Künstlerin und seit über 30 Jahren Heilpraktikerin für Homoöpathie und Heilarbeit. 
Ihr Wissen teilt sie seit vielen Jahren u.a. auch durch begleitete Naturerfahrungen wie z.B. dem Kontakt mit Bäumen.

Kursprofil: Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett draußen statt.  Bitte festes Schuhwerk und Proviant mitbringen. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
Samstag, Juni 24, 2017
Ab 11 Uhr bis in den Nachmittag (Ende offen)
Ort: 
Teutoburger Wald (bei Tecklenburg)
Leitung: 
Amati Holle
Kosten: 
70 €
Angebotskategorie: 
RSS - Naturverbindung abonnieren